DimadSoft Logo
Produkte    Kontakt    Affiliate    Bestellen    Log in   
 
English French Italian Serbian German Danish Finnish
Portuguese Brazilian Croatian Greek Portuguese Dutch Spanish Vietnamese

 home
 versionshistorie
 herunterladen
 bestellen
 infos, anleitungen

 Assets laden
 DVDs zusammenführen
 Korrektes Apspielen
 Kapitel anpassen

"Customize menu background"

"Put two DVDs to one disk keeping original menus"

"Insert chapter into DVD movie keeping menus"

spacer
spacer
   DVDs zusammenfügen, die vorher geteilt wurden - Schritt 1: Assets laden  
 
Users say:
Excellent tool [DvdReMake] and very easy to use. The best part, however, is the support: tireless and very quick to have resolutions (and even updated versions!) posted on the site. I highly recommend this program...great value!MJDore
More...

In dieser Anleitung möchten wir zeigen, wie man zwei DVDs wieder zusammenfügt, die durch Aufteilen einer DVD vom Typ 9 in zwei DVDs vom Typ 5 entstanden sind. Natürlich hatten diese DVDs Menüs, die wir in der zusammengefügten Version beibehalten möchten (wie z.B. das Kapitelauswahlmenü). Nur um aufzuzeigen, dass DvdReMake Pro auch mit Multi-Angle DVDs zurecht kommt, werden wir eine Multi-Angle DVD als Beispiel nehmen (StarWars Episode II: "Attack of the Clones").

Wir beginnen damit, beide Disks in DvdReMake Pro zu importieren. Für jede Disk führen Sie "File/Import DVD" aus und wählen das Verzeichnis mit den IFO/BUP/VOB Dateien aus:

Sobald Sie die Dateien sehen, drücken Sie "Select". Falls es kein Problem mit den Dateien gibt, geht das Einladen recht schnell. Es könnte aber auch länger dauern, wenn irgendwelche Probleme erkannt werden und das Programm ein detailliertes Einlesen der VOB Dateien durchführen muß. Wenn Sie DvdReMake Pro in der Weise konfiguriert haben, dass es nach sehr kurzen BOV Folgen suchen soll, führt dies auch zur Verlangsamung des Importprozesses.

Die Original DVD wurde vor langer Zeit mit IfoEdit in (Disk1) und (Disk2) aufgeteilt. Heutzutage können solche DVDs sehr leicht geteilt werden - einfach in DvdReMake einladen und alles ausblenden, was man nicht benötigt. Früher war es ein ziemlicher K(r)ampf, das Abspielen der Angles in den erzeugten DVDs zu reparieren.

Zwei importierte DVDs, die wir zusammenfügen möchten

Bei der Trennung wurden die Extras auf beide DVDs kopiert und die Menüs wurden nicht geändert. Das trifft sich gut - wir müssen keine Zeit damit verbringen, Menüs und Extras auf der zusammengefügten DVD zu restaurieren.

Wie wir in obigem Bild sehen können, befindet sich der Hauptfilm in VTS2 und wenn wir in den VTS1 Programmverkettungen nachschauen, werden wir unmittelbar herausfinden, dass er sich in PGC1 befindet. Es ist auch leicht herauszufinden, dass sich der Hauptfilm in Title1 befindet.

Wenn wir also die Original DVD wieder erzeugen möchten, müssen wir folgendes rekonstruieren:

  • original VTS1/PGC1 Inhalt und
  • Kapitelpunkte in VTS1/Title1.

Weiter mit: Daten zusammenführen .